Web

 

USA: Steuereinbußen in Milliardenhöhe durch E-Commerce

07.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Bedingt durch den steuerfreien Handel über das Internet werden die USA bis zum Jahr 2003 rund elf Milliarden Dollar weniger Umsatzsteuer einnehmen. Das ist das Ergebnis einer Studie des Steuerexperten Donald Bruce. So bezifferte zum Beispiel der Staat Texas im vergangenen Jahr seine durch den E-Commerce bedingten Steuereinbußen auf 50 Millionen Dollar. Nach Ansicht von Bruce müsste die US-Regierung die Steuern in den kommenden Jahren zwischen 0,5 und ein Prozent anheben, um das Defizit auszugleichen.