Web

 

USA: 50 Prozent der IT-Stellen unbesetzt

26.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die US-Unternehmen werden in diesem Jahr die Hälfte ihrer offenen IT-Positionen nicht besetzen können. Nach einer Studie der Information Technology Association of America (ITAA) können von den 1,6 Millionen neuen Arbeitsplätzen in der High-Tech-Industrie nur 843 000 Stellen besetzt werden. Dem Branchenverband zufolge arbeiten mit zehn Millionen Amerikanern weit mehr Menschen im IT-Bereich als bisher vermutet. Diese Zahl berücksichtige noch nicht einmal die IT-Angestellten von Regierung, gemeinnützigen Organisationen sowie Kleinunternehmen. Den größten Bedarf an IT-Fachpersonal haben laut ITAA kleinere Firmen angemeldet, deren Betätigungsfeld selbst außerhalb des High-Tech-Bereichs liegt.