Web

 

US-Studie: 90 Prozent erhalten Spam-Mail

14.06.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Nach einer heute veröffentlichten Studie des Marktforschungsunternehmens The Gartner Group erhalten 90 Prozent der befragten 13 000 E-Mail-Benutzer mindestens einmal pro Woche ungewollte E-Mail-Nachrichten (Spam-Mail). Fast 50 Prozent werden sogar sechs mal oder mehr in der Woche mit derartigen Sendungen belästigt. Laut Gartner bekommen die User umso mehr Spam-Mails, je länger sie bei einem Internet-Service-Provider (ISP) sind. 75 Prozent der Befragten machen denn auch ihren ISP für den Einbruch in ihre Privatsphäre verantwortlich.