Web

 

US-Anschläge: 80 Deutsche werden noch vermisst

26.09.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Zahl der bei den Terroranschlägen in New York umgekommenen Deutschen ist möglicherweise geringer als zunächst befürchtet. Das Auswärtige Amt hat die Vermisstenliste um 20 auf 80 Namen nach unten korrigiert. Die Gesuchten hätten sich inzwischen bei Freunden oder Angehörigen gemeldet. Etwa die Hälfte der noch auf der Liste genannten Personen waren als Touristen in New York. Rund 40 hatten beruflich im World Trade Center zu tun.