Web

 

Update Handy-Markt: Samsung verliert Marktanteile in Europa

25.08.2006
Auch in Europa kann Nokia seine Stellung als Marktführer behaupten, während Samsung mit Absatzproblemen kämpft.

Nachdem Gartner erst kürzlich Nokia seine Stellung als Weltmarktführer in Sachen Handys bestätigt hatte, hat IDC nun Zahlen für den europäischen Markt vorgelegt. Auch hier ist Nokia mit einem Marktanteil von 35 Prozent der unangefochtene Platzhirsch. Shooting Star auf dem europäischen Markt war im zweiten Quartal 2006 dagegen Motorola: Die Amerikaner konnten ihren Absatz um 21 Prozent steigern und haben nun einen Marktanteil von 17 Prozent. Im Vergleich dazu legte Nokia lediglich um elf Prozent zu.

Der große Verlierer im zweiten Quartal war Samsung. Laut IDC setzen die Koreaner 16 Prozent weniger Geräte ab. Damit rutschte ihr Marktanteil von 16 Prozent auf 12 Prozent ab. Sie liegen sie nun nur noch knapp vor Sony Ericsson. Das Gemeinschaftsunternehmen kommt in Europa auf einen Marktanteil von elf Prozent. (hi)