Web

 

Update: EU-Kommission setzt Microsoft im Wettbewerbsstreit Ultimatum

15.11.2006
Im Streit mit dem weltgrößten Softwarehersteller Microsoft um die Erfüllung von EU-Sanktionen verstärkt die EU-Kommission den Druck.

Microsoft muss bis zum 23. November ausstehende technische Informationen liefern. Das teilte die EU-Kommission am Mittwoch in Brüssel mit. Falls Microsoft dieser Aufforderung nicht nachkommt, drohen neuen Strafen. Es können tägliche Bußgelder von bis zu drei Millionen Euro pro Tag anfallen. Bei den technischen Daten geht es um Schnittstelleninformationen für Microsoft-Konkurrenten. Der Konflikt dreht sich nicht um das neue Betriebssystem Vista. (dpa/tc)