Web

 

UPC will das ganze Telekom-TV-Kabelnetz

02.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der amerikanisch-holländische Kabelnetzbetreiber United Pan-Europe Communications (UPC) hat für alle neun TV-Kabelnetz-Gesellschaften der Deutschen Telekom Kaufangebote abgegeben. Steve Butler, Schatzmeister der zweitgrößten europäischen TV-Kabel-Company, wollte jedoch den gebotenen Betrag nicht nennen. Analysten schätzen die Summe, für die das Netz den Besitzer wechseln wird, auf 10,7 bis 16 Milliarden Dollar.

Marktexperten allerdings halten die Bieter aus den Reihen der Deutschen Bank und Dresdner Bank für die Top-Favoriten des Ex-Monopolisten. Die Telekom könne kein Interesse daran haben, ihre TV-Kabelnetz-Einheiten in die Hände eines einzigen Unternehmens, noch dazu eines Wettbewerbers, im heißumkämpften Kommunikationsmarkt zu geben. Aufgrund kartellrechtlicher Einwände ist der deutsche TK-Carrier gezwungen, sein TV-Kabelnetz zu veräußern (CW Infonet berichtete).