Web

 

UPC sucht Gläubigerschutz

04.12.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Europas größter Kabelnetzbetreiber, United Pan-European Communications (UPC), hat in den USA sowie den Niederlanden Gläubigerschutz beantragt. Damit soll die Umwandlung von Anleihen der Gläubiger in Aktien forciert werden. UPC wird von Liberty Media kontrolliert, dem US-Kabelimperium von John Malone. Dieser hält 72 Prozent an der UPC-Mutter UnitedGlobalCom. Das Unternehmen hat mehr als zehn Milliarden Dollar Schulden und knapp acht Millionen TV-Abonnenten in Europa. UPC hat noch nie einen Nettoprofit ausgewiesen, berichtet das "Wall Street Journal Europe". (ajf)