Web

 

Universal Music schiebt Raubkopien den Riegel vor

30.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Universal Music Group des Medienkonzerns Vivendi Universal wird in den kommenden drei Wochen CDs auf den US-Markt bringen, die mit einem Kopierschutz versehen sind. Dadurch soll unter anderem die Verbreitung der Musiktitel über das Internet verhindert werden. Nach Angaben eines Universal-Sprechers ist es etwa bei dem Soundtrack "More Fast & Furious" unmöglich, die Lieder auf die Festplatte zu kopieren. Zur verwendeten Schutztechnik machte das Unternehmen keine Angaben. Im September dieses Jahres erklärte ein Firmensprecher lediglich, dass die Musikqualität der CDs dadurch nicht beeinträchtigt wird (Computerwoche online berichtete).