Strafermittlungen laufen weiter

Unister-Gründer Wagner räumt Chefposten

03.01.2013
Der Gründer des Leipziger Internet-Unternehmens Unister, Thomas Wagner, räumt inmitten von Ermittlungen der Staatsanwaltschaft den Chefposten. Er werde in den kommenden Wochen von der Position des operativen Geschäftsführers in eine strategisch ausgerichtete Funktion wechseln, hieß es.
Im Visier der Ermittlungsbehörden und nun seinen Chefposten los: Unister-Gründer Thomas Wagner.
Im Visier der Ermittlungsbehörden und nun seinen Chefposten los: Unister-Gründer Thomas Wagner.
Foto: Unister

Gegen Unister ermittelt die sächsische Generalstaatsanwaltschaft wegen des Vorwurfs illegaler Geschäftemacherei und Steuerhinterziehung. Drei Führungskräfte waren nach Hausdurchsuchungen in Untersuchungshaft gekommen, sind inzwischen aber gegen Auflagen wieder frei. Medienberichten zufolge gehörte auch Wagner selbst dazu, weder Ermittler noch das Unternehmen haben dies aber bislang bestätigt. Unister betreibt unter anderem Reise-Portale wie ab-in-den-urlaub.de. (dpa/sh)

Newsletter 'Nachrichten morgens' bestellen!