Web

-

Unheimliche Begegnung der dritten Art

29.12.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Axte-X-Protagonist Fox "Spooky" Mulder hat eine real existierende Entsprechung in der IT-Welt: Joseph Firmage, Mitbegründer der mittlerweile mit CKS fusionierten Consulting-Firma USWeb, hatte Ende letzten Jahres Besuch von einem Außerirdischen - einer Jesus-ähnlichen Lichtgestalt. Seither schreibt Firmage laut Brancheninformationsdienst "Computergram" eifrig an einem Buch namens "The Truth" (Die Wahrheit), in dem er die Bruchlandungen außerirdischer Raumschiffe in den USA in den Jahren zwischen 1947 und 1953 "dokumentiert". Er ist überzeugt, daß die Abstürze von "Majestic 12", einer Verschwörung aus Militär, Politik und Wissenschaft, verheimlicht wurden. Darüber hinaus behauptet der Manager, Halbleiter und Glasfaserkabel seien aus den Überresten der UFOs entwickelt worden. Was

wohl die vorgeblichen Erfinder Robert Maurer, Donald Keck, Peter Schulz und Robert Noyce dazu meinen? Firmage ist sich seiner Sache jedenfalls sicher. "Ich habe keinerlei Vorteile davon, zu lügen. Ich sage die Wahrheit", erklärte er in einer Pressemitteilung vom 14. Dezember. Seine Kollegen halten Firmage jedenfalls weiterhin für einen exzellenten Strategen und sind froh, mit ihm zusammenzuarbeiten.