Web

 

Und noch eine Patentklage gegen Vonage

22.10.2007
Der amerikanische Internet-Telefoniedienstleister Vonage Holdings sieht sich mit einer weiteren Patentklage konfrontiert - diesmal von keinem Geringeren als AT&T.

Das geht aus einer Pflichtveröffentlichung von Vonage bei der US-amerikanischen Wertpapier- und Börsenaufsicht hervor. AT&T fordert demnach eine Verfügung gegen die weitere Nutzung seiner patentierten Technik sowie Schadenersatz und Anwaltskosten in unbekannter Höhe. Laut Vonage wurde die Klage von AT&T am 17. Oktober bei einem Bezirksgericht in Wisconsin eingereicht.

Seit seinem Börsengang im Mai vergangenen Jahres wurde Vonage mit einer regelrechten Klagewelle überzogen. Eine Patenklage seitens Sprint Nextel legte die Firma früher in diesem Monat bei, für ein Urteil in einem Verfahren gegen Verizon Communications hat sie Revision gefordert. (tc)