Web

 

Übernahmegerücht treibt Telekom-Aktie auf Rekordhoch

03.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Aktie der Deutschen Telekom stieg am Freitagmorgen erstmals über die 100-Euro-Marke. Zu Handelsbeginn der Frankfurter Börse erreichte die Notierung zeitweilig 104 Euro, um dann nach Mittag wieder auf rund 102 Euro abzusinken. Begünstigt wurde der Aktienkurs des Ex-Monopolisten durch die derzeit grassierenden Gerüchte um eine Übernahme des US-Carriers Qwest Communications durch die Telekom (CW Infonet berichtete). US-Zeitungen hatten von Gesprächen zwischen Telekom-Chef Ron Sommer und Qwest-Manager Philip Anschutz, der 39 Prozent an dem in Denver, Colorado, ansässigen Carrier hält, berichtet.

Die Akquisition von Qwest würde sich jedoch schwierig gestalten, übernimmt der TK-Konzern aus dem Rocky-Mountain-Staat doch seinerseits gerade den lokalen TK-Anbieter US-West. Das "Wall Street Journal" berichtet inzwischen, die Telekom habe beide Unternehmen dazu aufgerufen, zunächst selbst zu einem Konsens bezüglich des Mergers mit dem deutschen Konzern zu kommen. Erst dann wolle Ron Sommer mit einem oder beiden Carriern Fusionsgespräche führen. Laut "Wall Street Journal", das sich auf eingeweihte Kreise beruft, wollen sich Qwest-Chef Joseph Nacchio und US-West-Chairman Soloman Trujillo kommende Woche zu Verhandlungen treffen. Im übrigen scheint der Merger der beiden US-Unternehmen nicht ganz reibungslos zu verlaufen. Trujillo hatte unlängst mitgeteilt, die Company nach Abschluss der Fusion verlassen zu wollen. Es habe Unstimmigkeiten mit Qwest in Bezug auf "Schlüsselstrategien" gegeben.

Ob die Deutsche Telekom beide Carrier übernehmen würde, ist unklar. Das derzeitige Übernahmeangebot von Qwest an die US-West-Aktionäre liegt bei rund 85 bis 100 Dollar je Anteilschein. Diesen Kaufpreis müsste der deutsche Carrier übertrumpfen, um die Zustimmung der Aktionäre zu erhalten.

Die Anleger jedenfalls scheinen verwirrt, hatte die Fusion zwischen den beiden US-Carriern doch als so gut wie sicher gegolten. Die US-West-Aktie sank gestern um 10,25 auf 70,75 Dollar. Qwest büßte lediglich einen Dollar ein und notierte zum Börsenschluss bei 59 Dollar.