Web

 

UDC: HP will RZ-Management revolutionieren

06.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard hat mit UDC (Utility Data Center) ein neues Serviceangebot angekündigt, das sich an einen eher exklusiven Kundenkreis richtet: Großanwender aus der TK- und Finanzwelt sowie MSPs (Managed Service Providers) und IASPs (Infrastructure Application Providers) mit eigenen Datenzentren. UDC, eine Kombination aus Hard- und Software von HP und Partnern (u.a. Cisco Systems) ermöglicht laut Anbieter nach einmaliger Bestandsaufnahme/Verdrahtung die zentrale dynamische Verwaltung und Abrechnung von Ressourcen. Auf diese Weise sollen sich neue Anwendungen und Services deutlich schneller und kostengünstiger aufsetzen lassen als gewohnt. UDC soll weltweit im ersten Quartal kommenden Jahres verfügbar sein. Preise und technische Details sind noch nicht bekannt. Flankiert wird das neue Angebot durch neue "Openview"- (System-Management) und "Netaction"-Software (Anwendungsentwicklung und -integration).