Web

 

Trendy-Handhelds mit AOL-Inhalt

13.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit einer bislang nicht genannten Summe hat sich AOL jetzt an Cybiko beteiligt. Das amerikanische Unternehmen produziert den gleichnamigen Handheld: Eine Mischung aus Miniatur-Rechner, Chat-Handy und Gameboy. Er kostet knapp 130 Dollar und wird hauptsächlich von amerikanischen Jugendlichen zum Chatten und gemeinsamen Spielen mit Anwendern genutzt, die sich in der Nähe aufhalten. Denn bislang funktioniert Cybiko nur über Funk.

In den nächsten drei Monaten soll das trendige elektronische Spielzeug nun mit AOL-Inhalten ausgestattet werden. Auch die Integration eines kabellosen Modems für den Internet-Zugang sowie von E-Mail- und Instant-Messenger-Funktionen ist geplant, so Cybiko-President Dave Wisniewski.

Analysten zufolge wird das Geschäft mit elektronischen Geräten wie Set-top-Boxen, Handhelds und Spielekonsolen in den nächsten vier Jahren boomen: IDC erwartet im Jahr 2004 einen Absatz von 89 Millionen derartiger Produkte. 1999 wurde mit elf Millionen verkauften Geräten ein Umsatz von 2,4 Milliarden Dollar erzielt. 2004 sollen sich die Einnahmen dann auf 17,8 Milliarden Dollar steigern, so IDC.