Web

 

Transmetas Enthüllungstermin naht

17.01.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die sagenumwobene Transmeta Corp. wird am Mittwoch, den 19. Januar, endlich ihr lang gehegtes Geheimnis um einen neuen Prozessor für mobile Computer lüften. Das Startup-Unternehmen aus Saratoga, Kalifornien, hatte sich bislang über das Produkt in Schweigen gehüllt. Der prominenteste Mitarbeiter von Transmeta, Linux-Entwickler Linus Torvalds, hatte auf der Computermesse "Comdex" im vergangenen Herbst lediglich verkündet, es handele sich um eine intelligente CPU (Central Processing Unit) mit dem Produktnamen "Crusoe". Es sei der erste Mikroprozessor, der Hardware- und Softwarebestandteile beinhalte (CW Infonet berichtete). Spekulationen zufolge soll der neue Chip in Notebooks, Settop-Boxen und Internet-Appliances zum Einsatz kommen. Klar ist lediglich, dass Crusoe die VLIW-Architektur

(Very Long Instruction Word) verwendet. Diese wird normalerweise in Chips für Multimedia-Applikationen eingesetzt. Die Demonstration des Prozessors wird am Mittwoch live im Internet übertragen.

Kommende Woche will Intel ebenfalls einen Prozessor für mobile Geräte vorstellen. Der neue "Pentium III "-Chip basiert auf dem stromsparenden Speedstep-Design des Halbleiterriesen.