Web

 

Transmeta-Finanzchef tritt zurück

19.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Personalroulette beim Chipdesigner Transmeta geht in die nächste Runde. Nach Bekanntgabe der Zahlen für das erste Quartal, teilte das Unternehmen mit, dass Finanzvorstand Merle McClendon das Unternehmen Ende Mai verlassen wird. Ob dies mit den nach wie vor schlechten Ergebnissen zusammenhängt, wurde nicht bekannt. Transmeta meldete für das erste Quartal 2002 einen Nettoverlust von 30,9 Millionen Dollar (2001: 22,7 Milionen Dollar) bei einem Umsatz von nur noch 4,1 Millionen Dollar. Im ersten Quartal 2001 hatte die Company noch Einnahmen von mehr als 18 Millionen Dollar erwirtschaftet.

Erst vor neun Tagen hatte die kalifornische Firma, bekannt durch ihre Crusoe-Stromspar-CPUs und als Arbeitgeber von Linus Torvalds, aufgrund finanzieller Schwierigkeiten massive Wechsel im Topmanagement bekanntgegeben. (Computerwoche online berichtete). Die Aufgaben des CFO wird bis auf weiteres der jetzige Vice President für Finanzen, Svend-Olav-Carlson, übernehmen. (rs)