Newsweek Green Ranking 2010

Top im Umweltschutz

Dr. Klaus Manhart hat an der LMU München Logik/Wissenschaftstheorie studiert. Seit 1999 ist er freier Fachautor für IT und Wissenschaft und seit 2005 Lehrbeauftragter an der Uni München für Computersimulation. Schwerpunkte im Bereich IT-Journalismus sind Internet, Business-Computing, Linux und Mobilanwendungen.
Anzeige  Umweltschutz und Green IT sind in - doch wie sieht es in der Praxis aus? Das US-Magazin Newsweek wollte es genau wissen und hat eine Rangliste der umweltfreundlichsten Unternehmen veröffentlicht. Dell führt die US-Liste an.
Dell führt die Newsweek-Liste der umweltfreundlichsten US-Unternehmen an.
Dell führt die Newsweek-Liste der umweltfreundlichsten US-Unternehmen an.

Green IT wird immer mehr zum Verkaufsargument auch für Desktops. Zunehmend achten Kunden auf niedrigen Stromverbrauch und umweltfreundliches Recycling. Laut der US-Zeitschrift Newsweek ist Dell das umweltfreundlichste Unternehmen in den USA.

Bewertet wurde nach drei Kriterien: Auswirkungen auf die Umwelt, Richtlinien und Ruf. Die Liste mit 500 US-Unternehmen aus allen Industriezweigen führt Dell an, dahinter folgen HP und IBM. Newsweek lobte bei Dell Richtlinien wie Recycling und Verzicht auf Export von Elektroschrott in die Dritte Welt. Auch der Energieverbrauch der Produkte habe sich binnen weniger Jahre um 25 Prozent verringert. Dell selbst geht davon aus, dass es seinen Kunden seit 2006 Stromkosten von rund 5 Milliarden Dollar sparen geholfen hat.

Google, das wohl für seine Umweltschutzbemühungen bekannteste aller IT-Unternehmen, findet sich nur auf Platz 36 der US-Liste wieder. Dabei ist Google sogar zum Energieversorger geworden, um Ökostrom direkt beim Betreiber kaufen zu können.