Web

 

Tivoli verschlankt Produktportfolio

10.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Tivoli hat gestern unter dem Schlagwort "Business Impact Management" sein neues Produktportfolio vorgestellt. Anstatt 170 Einzelprodukte bietet der Hersteller nun 32 Softwarepakete an. Neu sind unter anderem Management-Tools mit Selbstheilungsfunktionen und Features zur automatischen Administration. Das "Tivoli Data Warehouse" und der "Service Level Advisor" sollen zum Beispiel Systemabläufe automatisch optimieren und sicherstellen, dass die vorhandenen Ressourcen entsprechend vordefinierter Service-Levels verteilt werden. Laut Hersteller lassen sich so Administrationskosten senken.

Die Technologie wurde unter anderem im "eLiza"-Projekt von IBM entwickelt und kommt bereits auf Servern der xSeries, iSeries, pSeries und zSeries zum Einsatz. (lex)