Web

 

Tibco-Software für Business Activity Monitoring

19.05.2004

Integrationsspezialist Tibco hat mit der Auslieferung seiner Software für Business Activity Monitoring (BAM) begonnen. "OpsFactor 1.0", so die Bezeichnung, basiert auf der Integrationsplattform "BusinessWorks" des Herstellers und erhält von dieser die benötigten Prozessinformationen. Über ein Dashboard stellt die Software Geschäftsmetriken oder Performance-Indikatoren dar, anhand derer IT-Manager beobacghten können, ob sich ein Geschäftsprozess im vorgegebenen Zielkorridor bewegt oder davon abweicht. Anwender können Prozesse in Teilschritte gliedern und diese mit so genannten Activity-Sensoren versehen sowie Grenzwerte für die dort anfallenden Parameter definieren.

Zu den Kernkomponenten von OpsFactor zählt eine abgespeckte Version der Tibco-Applikation "BusinessFactor 4.2", mit der sich Ereignisse aggregiert darstellen lassen. Außerdem verfügt die neue Software über eine Reihe von Designmodulen, einen im Browser ablauffähigen Client mit Alarmfunktionen, Scorecard- und Anpassungsfunktionen. Ferner sind speziell auf Performance-Belange abgestimmte Analyse-Features integriert.

Zur Abgrenzung von Business-Intelligence-Lösungen hebt Tibco-Manager Scott Fingerhut hervor, dass unter BAM eher eine Art Prozesskontrolle zu verstehen ist und nicht die tiefgehende Analyse von Geschäftsinformationen. Außerdem würde die BAM-Software anstatt von einem Data Warehouse oder Data Mart direkt von der Messaging-Infrastruktur gespeist, was letztlich ein echtzeitnahes Monitoring ermögliche. Schließlich sei BAM deutlich billiger und bereits im Laufe einer Woche einsetzbar, während Business-Intelligence-Projekte oft Monate bis zur Fertigstellung benötigten. Der Preis für OpsFactor beginnt bei 125.000 Dollar pro Server. (ue).