Web

 

Testflug ins Jahr 2000

13.04.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Damit es beim Jahr-2000-Wechsel nicht zu unfreiwilligen Landungen kommt, wurden vergangenes Wochenende die Systeme der amerikanischen Luftverkehrskontrolle einem öffentlichen Probelauf unterzogen. Wie die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA bekanntgab, bestanden alle Radar-, Navigations- und Kommunikationssysteme den simulierten Zeitsprung, der über den Wolken Colorados stattfand. Allerdings hat es die FAA nicht geschafft, die Jahr-2000-Fähigkeit ihrer Systeme bis zum 31. März dieses Jahres sicherzustellen, wie vom Weißen Haus gefordert worden war. Die Behörde hat jedoch versprochen, bis Ende Juni Jahr-2000-fähig zu sein.

Bei dem Test über den Rocky Mountains geht es nicht nur um die technische Realisierung des Datumswechsels, sondern auch darum, die Sorgen der Bürger über einen möglichen Zusammenbruch der Systeme zu zerstreuen. Dies scheint zu gelingen, denn die Flug- und Reiseagenturen verzeichnen bereits jetzt eine leichte Steigerung des Ticketverkaufs für das Jahresende.