Web

 

Teles mit Umsatz- und Ergebnisplus

08.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Dem Internet-Dienstleister Teles AG ist es im ersten Quartal 2003 gelungen, die eigenen Prognosen leicht zu übertreffen: Im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode kletterte der Umsatz um 15 Prozent von 15,2 Millionen auf 17,6 Millionen Euro. Den Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) konnten die Berliner von 800.000 auf 3,7 Millionen Euro steigern. Der Vorsteuerprofit wuchs von 100.000 auf 2,9 Millionen Euro. Aufgrund des positiven Cashflows konnte der im Prime Standard gelistete Internet-Dienstleister seine liquiden Mittel in den ersten drei Monaten um 4,6 Millionen auf 48,8 Millionen Euro erhöhen. Bei den genannten Daten handelt es sich um Pro-Forma-Zahlen, da Teles voraussichtlich im zweiten Halbjahr die Rechnungslegung von US-Gaap auf IAS umstellen wird.

Wegen des guten Starts in das neue Geschäftsquartal bekräftigte der Vorstand seine bisherige Prognose für 2003. Demnach soll der Umsatz rund 20 Prozent über den Einnahmen des Vorjahres (knapp 70 Millionen Euro) liegen. Gleichzeitig geht das Unternehmen davon aus, einen Nettoprofit von zirka elf Millionen Euro oder 50 Cent pro Aktie zu erzielen. 2002 hatte Teles einen Überschuss von 3,9 Millionen Euro oder 18 Cent je Anteilschein erwirtschaftet. (mb)