Web

 

Telekommunikation im März 0,7 Prozent teurer als im Vorjahr

31.03.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes lagen die Preise für TK-Dienstleistungen für private Haushalte im März 2003 um sieben Prozent über denen des Vorjahresmonats, gegenüber dem Vormonat allerdings um 0,4 Prozent niedriger. Gespräche im Festnetz waren demnach im März 2003 um 1,5 Prozent über Vorjahresniveau - vornehmlich aufgrund der um 5,6 Prozent höheren Anschluss- und Grundgebühren. Orts- (minus 1,7 Prozent) und Auslandsgespräche (minus 2,3 Prozent) sowie Verbindungen zu Handys (minzs fünf Prozent) wurden allesamt billiger, einzig Inlandsferngespräche (plus 1,9 Prozent) wurden teurer. Im Vergleich zum Februar 2003 sanken die Festnetzpreise um 0,5 Prozent.

Mobiltelefonieren kostet im März 2003 0,4 Prozent weniger als ein Jahr zuvor und gleich viel wie im Vormonat. Die Kosten für den Zugang zum Internet lagen um 1,3 Prozent unter denen des Vorjahresmonats und gleich hoch wie im Februar 2003. (tc)