Web

 

Telekom verkauft mehr MTS-Anteile als ursprünglich geplant

20.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Deutsche Telekom hat Presseberichten zufolge mehr Anteile an dem russischen Mobilfunkbetreiber Mobile Tele System (MTS) verkauft als angekündigt. Die ursprünglich dem Kapitalmarkt angebotene Tranche von zwölf Prozent der MTS-Aktien sei um rund drei Prozent aufgestockt worden, hieß es. Der Gesamterlös aus dem Verkauf betrage rund 1,73 Milliarden Dollar. Damit halte die Telekom nun noch etwa zehn Prozent an MTS. Der Bonner Carrier hatte sein Engagement bei MTS seit geraumer Zeit als reine Finanzbeteiligung betrachtet, nachdem eine mehrheitliche Übernahme des russischen Mobilfunkbetreibers nicht zustande gekommen war. (gh)