Web

 

Telekom macht SES-Global-Anteile zu Geld

06.05.2004

Die Deutsche Telekom hat gestern eine Börsenplatzierung des europäischen Satellitenbetreibers SES Global dazu genutzt, rund 35 Millionen Aktien der Firma zu verkaufen. Mit den damit erlösten rund 260 Millionen Euro baut der Bonner Konzern seinen Schuldenberg weiter ab, der zu Ende 2003 noch 46,6 Milliarden Euro betrug. Vor dem Verkauf der Anteile hatte die Telekom 77,5 Millionen Aktien oder 13,2 Prozent an SES Global gehalten. Das Unternehmen hatte schon vor einiger Zeit angekündigt, sich von weiteren Randgesellschaften trennen zu wollen. (tc)