Web

 

Telefonica Moviles verbucht Rekordzuwachs im zweiten Quartal

27.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der spanische Mobilfunkkonzern Telefonica Moviles hat sein Ergebnis im abgelaufenen Quartal deutlich gesteigert. Der operative Gewinn (OIBDA) sei um 15,3 Prozent auf 2,58 Milliarden Euro geklettert, teilte die Gesellschaft am Mittwoch in Madrid mit. Die Kundenzahl erhöhte sich um 5,4 Millionen auf 86,5 Millionen und damit stärker als beim Weltmarktführer Vodafone.

Zugelegt haben vor allem die Beteiligungen in Lateinamerika, was sich auch in der Umsatzentwicklung niederschlug. Der Umsatz sprang auf 7,76 (Vorjahr: 5,36) Milliarden Euro und der Überschuss erhöhte sich auf 928 (922) Millionen Euro. Moviles erklärte den Anstieg mit einer Vermarktungsoffensive, die eine Vereinheitlichung des Markennamens in allen Ländern beinhaltete.

Moviles ist zu 92,5 Prozent im Besitz des Telekomkonzerns Telefonica. (dpa/tc)