Web

 

Telefonica Moviles steigert operativen Gewinn

12.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der spanische Mobilfunkanbieter Telefonica Moviles hat im ersten Quartal den operativen Gewinn verbessert. Das Ergebnis vor Abschreibungen und Amortisationen (OIBDA) stieg um 19,1 Prozent auf 1,318 Milliarden Euro, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Madrid mit.

Unter dem Strich verdiente Moviles jedoch weniger. Der Überschuss sank binnen Jahresfrist von 448 auf 432 Millionen Euro. Der Umsatz erhöhte sich von 2,638 auf 3,675 Milliarden Euro. Moviles hat im ersten Quartal erstmals die in Lateinamerika übernommenen BellSouth-Mobilfunkgesellschaften konsolidiert sowie die Bilanz auf IFRS umgestellt.

Bis 2008 rechnet der Konzern sowohl beim Umsatz als auch beim operativen Gewinn mit einem jährlichen zweistelligen Wachstum. Der Umsatz werde ausgehend vom Niveau im Jahr 2004 durchschnittlich zwischen zwölf und 16 Prozent zulegen. Der operative Gewinn soll jährlich zwischen 15 und 19 Prozent wachsen. (dpa/tc)