Vor E-Plus-Übernahme

Telefonica Deutschland stellt leicht steigende Dividende in Aussicht

07.11.2013
Der Mobilfunkanbieter Telefonica Deutschland (O2) stellt seinen Aktionären vor der anstehenden E-Plus-Übernahme eine leicht höhere Gewinnbeteiligung in Aussicht.
Die Zentrale von Telefonica o2
Die Zentrale von Telefonica o2
Foto: Telefonica

Der Mobilfunkanbieter Telefonica Deutschland (O2) stellt seinen Aktionären vor der anstehenden E-Plus-Übernahme eine leicht höhere Gewinnbeteiligung in Aussicht. Der Hauptversammlung solle eine Gesamtausschüttung von 525 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2013 vorgeschlagen werden, teilte das im TecDax notierte Unternehmen am Donnerstag in München mit. Gemessen an der aktuellen Aktienzahl sind das 47 Cent je Anteil. Für 2012 hatte Telefonica 45 Cent je Aktie oder insgesamt 503 Millionen Euro ausgeschüttet. Hauptprofiteur der Dividende ist der Mehrheitseigentümer Telefonica, der gemessen an den aktuellen Plänen für das laufende Geschäftsjahr eine Gewinnbeteiligung von 404 Millionen Euro bekommen würde (dpa/mb)