Web

 

Taiwans Chipriesen erzielen Rekordumsätze

10.08.2004

Die beiden führenden Auftragsfertiger für Chips, Taiwan Semiconductor Manufacturing Corp. (TSMC) und United Microelectronics Corp. (UMC), haben ihre Umsätze im Monat Juli deutlich gesteigert: Eigenen Angaben zufolge kletterten die Einnahmen des Branchenprimus TSMC gegenüber dem Vorjahresmonat um 31 Prozent auf 23,15 Milliarden New Taiwan Dollar (NTWD) (umgerechnet rund 680 Millionen Dollar) und erreichten damit ein neues Rekordniveau. Der kleinere Rivale UMC verbesserte seinen Umsatz im Jahresvergleich um fast 60 Prozent auf 11,2 Milliarden NTWD (zirka 332 Millionen Dollar) und übertraf damit den bisherigen Höchststand von 10,87 Milliarden NTWD im November 2000.

Analysten reden indes bereits das Ende des Chip-Booms herbei. Sie befürchten, dass es wegen Überkapazitäten bereits im kommenden Jahr wieder zu einem Einbruch des Sektors kommen wird. (mb)