Web

 

T-Systems rührt die Werbetrommel

31.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Debis-Systemhaus-Nachfolger T-Systems International GmbH rührt ordentlich die Werbetrommel rührt ordentlich die Werbetrommel für das eigene Angebot. Als zweitgrößtes Systemhaus für Informationstechnologie und Telekommunikation ziele man auf das Zusammenwachsen von Technologien, Produkten, Dienstleistungen und Netzen zu E-Business-Gesamtlösungen. "Wir rechnen damit, dass wir in fünf Jahren ebensoviel zum Gesamtumsatz der Deutschen Telekom beitragen wie mit unserem derzeitigen Kerngeschäft, den Telefondiensten", erklärte Telekom-Vorstand Josef Brauner zum offiziellen Start von T-Systems. Der Dienstleister mit Sitz in Frankfurt beschäftigt rund 37.000 Mitarbeiter und erreichte zuletzt Einnahmen von elf Milliarden Euro.