Web

 

T-Online will Gewinnprognose übertreffen

11.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach den Worten des Vorstandsvorsitzenden des Internet-Anbieters T-Online, Thomas Holtrop, wird der Konzern die Gewinnprognose für das Jahr 2002 übertreffen. Bislang prognostizierte Holtrop einen Gewinn von 30 bis 40 Millionen Euro (vor Steuern und Abschreibungen). Am Wochenende sagte er gegenüber der Presse, das Ergebnis werde deutlich höher ausfallen. "Wenn sie namhaften Analysten glauben, kommen wir auf ein Plus zwischen 40 und 60 Millionen Euro."

T-Online wird am Mittwoch seine Zahlen für das dritte Quartal bekanntgeben. Analysten rechnen aufgrund von Synergieeffekten im Konzernverbund und eines verbesserten Geschäfts mit Online-Werbung von Juli bis September mit einem Ergebnis von 18 Millionen Euro. Im ersten Halbjahr erzielte T-Online rund 14,8 Millionen Euro.

Ferner erwartet Holtrop in den nächsten Jahren "signifikante Erträge" aus kostenpflichtigen Angeboten im Internet. Obwohl T-Online 3,6 Milliarden Euro auf der "hohen Kante" liegen hat, wäre an Akquisitionen im Moment nicht zu denken. Voraussetzung für eine Expansion sei vielmehr eine starke Position auf dem Heimatmarkt und das richtige Timing. (km)