Web

 

T-Online-Vorstand ist ratlos

03.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Vorstand der T-Online International AG hat heute Mittag seine Stellungnahme zum Übernahmeangebot der Konzernmutter Deutsche Telekom AG vorgelegt. Man sehe sich nicht in der Lage, den Aktionären die Annahme oder Ablehnung zu empfehlen, heißt es darin. Man sei zwar der Auffassung, die Offerte der Telekom - diese bietet 8,99 Euro pro T-Online-Aktie - unterbewerte das Unternehmen deutlich. Da das Umtauschverhältnis bei einer Verschmelzung aber noch offen sei, könne man noch nicht abschätzen, ob eine Annahme des Angebots vorzuziehen sei.

Grundsätzlich könnten Anleger auch versuchen, ihre Papiere über die Börse zu veräußern. Damit lasse sich unter Umständen ein höherer Erlös erzielen als durch Annahme der Telekom-Offerte. (tc)