Web

 

T-Mobile trotzt im dritten Quartal Billiganbietern

25.10.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Deutschlands führender Mobilfunkanbieter T-Mobile hat im dritten Quartal 2005 nach Angaben aus Branchenkreisen der verschärften Konkurrenz von Billiganbietern trotzen können. Im Vergleich zum Vorquartal sei der Kundenzuwachs von Juli bis September ungebrochen gewesen, erfuhr die Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX am Dienstag. Konkrete Zahlen nannten die Quellen nicht. Die Tochter der Deutschen Telekom hatte im zweiten Quartal in Deutschland 623.000 Mobilfunkkunden gewonnen und kommt damit auf mehr als 28 Millionen Kunden.

Ein Sprecher von T-Mobile lehnte einen Kommentar zur Kundenentwicklung im dritten Quartal ab. Er verwies auf die Vorlage der Quartalszahlen am 10. November. Der Preiskampf auf dem deutschen Mobilfunkmarkt hat sich mit dem Start von Billiganbietern wie Simyo und debitel light verschärft. Die Unternehmen, die SIM-Karten ohne Handy über das Internet vertreiben, konnten bislang mehrere Hunderttausend Kunden unter Vertrag nehmen. (dpa/tc)