Web

 

"SZ": Sechs deutsche Partner für Suchmaschine Quaero

11.03.2006
An der Entwicklung der europäischen Internet- Suchmaschine "Quaero" wollen sich einem Zeitungsbericht zufolge mehrere große deutsche Unternehmen beteiligen.

Darunter seien SAP, Siemens, der Holtzbrinck-Verlag und die Bertelsmann-Softwaretochter Empolis, schreibt die "Süddeutsche Zeitung". Auch Thomson Deutschland und Lycos Europe gehörten dazu. Die mit Wissensmanagement befasste Empolis solle federführend die Koordination des Projekts auf deutscher Seite übernehmen, heißt es.

Frankreich und Deutschland wollen unter dem Arbeitstitel Quaero (lateinisch: ich suche) eine Suchmaschine entwickeln, die es ermöglicht, über Handy, Fernseher oder Computer Text-, Audio- und Videobeiträge zu finden. In diesem Zusammenhang ist auch oft von einer europäischen Alternative zum amerikanischen Branchenführer Google die Rede. (dpa/tc)