Web

 

Systems 99: Blaxxun bringt Fußball in 3D ins Internet

22.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die 3D- und Avatar-Spezialisten von Blaxxun haben zur Systems zwei neue Communities gestartet. In Zusammenarbeit mit der einschlägigen Zeitschrift "Kicker" bietet die "Soccercity" einen Web-Treffpunkt für alle Fußballfans. Dort gibt es neben allerlei Informationen, Diskussionen und Interaktionen sogar eine im bayerischen Stil gehaltene Fan-Kneipe. An Schüler und Studenten wendet sich "Learnetix", nach Ansicht von Blaxxun Deutschlands erste "Edutainment"-Community. In Zusammenarbeit mit dem Lernmittelverlag Cornelsen wird hier unter anderem Hilfe bei den Hausaufgaben oder der Suche nach einem geeigneten Studium geboten.

Auf der Systems zeigt Blaxxun auch zwei neue Produkte. Das in Java geschriebene "Blaxxun 3D" enthält eine Untermenge des äußerst komplexen VRML-Standards (Virtual Reality Modelling Language), läßt sich aber dank seiner kompakten Dateigröße schnell über das Internet laden. Mit dem 20 Dollar teuren "Avatar Studio" kann ein Nutzer seine ganz persönliches dreidimensionales Alter Ego für virtuelle Welten gestalten.