Web

 

Symantec und Sybase im Aufwärtstrend

22.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Symantec Corp. hat mit ihrem zweiten Quartalsergebnis die Erwartungen der Analysten um ein Cent je Aktie übertroffen. Der Anbieter von Virenschutz- und Utility-Software verzeichnete einen Gewinn von 25,8 Millionen Dollar oder 43 Cent je Aktie. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Profit bei lediglich 1,9 Millionen Dollar oder drei Cent pro Anteilschein. Der Umsatz des Tool-Anbieters stieg im Vergleich zum Vorjahr um 40 Prozent auf 182,5 Millionen Dollar.

Auch der Datenbank-Spezialist Sybase übertraf mit seinem dritten Quartalsergebnis 1999 die Wallstreet-Prognosen. Das kalifornische Unternehmen konnte seinen Nettoprofit um mehr als das siebenfache auf 16,1 Millionen Dollar oder 19 Cent je Aktie steigern. Analysten hatten ein Plus von nur 14 Cent pro Anteilschein vorausgesagt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres betrug der Gewinn lediglich 2,21 Millionen Dollar oder drei Cent je Aktie. Der Umsatz wuchs um 2,8 Prozent auf 216,1 Millionen Dollar (1998: 210,3 Millionen Dollar).