Web

 

Symantec steigert Gewinn und Umsatz - Kostensenkungen angekündigt

25.01.2007
Der US-Hersteller von Sicherheitssoftware Symantec hat im dritten Quartal den Gewinn um 25 Prozent erhöht.

Das Unternehmen bezeichnete den Dreimonatsabschnitt dennoch als "enttäuschend" und kündigte Kostensenkungen in Höhe von 200 Millionen Dollar an. Diese sollen unter anderem durch Stellenstreichungen erreicht werden. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben im Quartal 113,7 Millionen (umgerechnet 87,4 Millionen Euro) oder zwölf Cent je Aktie verdient. Im Vorjahr waren es 90,7 Millionen oder acht Cent pro Anteilschein gewesen. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um 14 Prozent auf 1,31 Milliarden Dollar.

Ohne einmalige Belastungen wie Umstrukturierungen verdiente Symantec 247,8 Millionen (282,4 Millionen) Dollar oder 26 (26) Cent je Aktie. Bereinigt stieg der Umsatz auf 1,32 Milliarden Dollar - von 1,25 Milliarden im Vorjahreszeitraum.

Der Aufsichtsrat genehmigte den Rückkauf eigener Aktien im Wert von einer Milliarde Dollar. Gleichzeitig gab das Unternehmen bekannt, dass der Aktienrückkauf vom vergangenen Jahr in gleicher Höhe abgeschlossen sei. (dpa/tc)