Web

 

Suse erhält Finanzspritze von Intel

25.11.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die internationale Risikokapitalgesellschaft Apax Partners und der Halbleiterriese Intel Corp. investieren rund 23,5 Millionen Mark in den Linux-Distributor Suse Linux AG. Die 1992 in Nürnberg gegründete Company, die sich auf die Distribution von Linux und Dienstleistungen rund um das offene Betriebssystem spezialisiert hat, will diese Finanzspritze für die Gründung weiterer Vertriebs- und Support-Niederlassungen in Europa sowie für den Sprung nach Asien verwenden. Suse verspricht sich von den prominenten Investoren zudem Unterstützung beim geplanten Börsengang. Intel wiederum verfolgt nach den Worten von Unternehmenssprecher Tim Keating das Ziel, Linux auf Intel-basierten Systemen in Europa zu verbreiten. Besonderes Augenmerk richte der Chipriese dabei auf die Prozessoren

"Pentium III Xeon" und "Itanium" (ehemals unter dem Codenamen "Merced" bekannt).