Knapper Vorsprung

Surface Pro überholt iPad in Sachen Kundenzufriedenheit

13.04.2017
Von Michael Söldner
In einer Studie mit 2238 Tablet-Nutzern konnte sich Microsoft erstmals vor Apple platzieren.

In der 2017 U.S. Tablet Satisfaction Study von Marktforscher J.D. Power konnte sich das Surface von Microsoft in Sachen Kundenzufriedenheit erstmals vor dem iPad platzieren. Dazu wurden 2238 Tablet-Besitzer in den USA zu den Bereichen Leistung, Bedienerfreundlichkeit, Funktionsumfang, Design und Preis befragt. Von den 1000 möglichen Punkten konnte Microsoft 855 für sich beanspruchen, Apple folgt knapp dahinter mit 849 Punkten.

Die Tablets von Microsoft kommen bei der Kundschaft offenbar gut an.
Die Tablets von Microsoft kommen bei der Kundschaft offenbar gut an.
Foto:

Zwei Punkte darunter findet sich der südkoreanische Hersteller Samsung, gefolgt von LG, Amazon, Acer und Asus. Für den Zuwachs von Microsoft macht J.D. Power vor allem das verbesserte Design der Microsoft-Tablets verantwortlich. Außerdem punkten die Geräte mit vorinstallierten Apps, ihrer Internetverbindung und dem Kundenservice. Die zahlreichen Schnittstellen (darunter der micro-SD-Slot, USB 3.0 oder der Kopfhöreranschluss) gefielen den befragten Tablet-Nutzern bei Microsoft ebenfalls besser. (PC-Welt)