Web

Drei-Meter-Bildschirm

Super-Workstations von Hewlett-Packard

29.09.1998
Von 
Drei-Meter-Bildschirm

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Auch wenn sich nach Einschätzung des zuständigen Produkt-Managers Barry Crume vielleicht nur drei oder vier Systeme pro Monat verkaufen lassen, will Hewlett-Packard (HP) seine Kompetenz im Unix-Workstation-Bereich demonstrieren. Den Beweis sollen zwei Lösungen antreten, die jeweils den gleichen hochauflösenden, drei mal ein Meter großen Bildschirm aufweisen. Die kleinere Variante "HP Visualize Workgroup" steuert diesen mit einer Workstation (1 GB Haupt- und 9 GB Plattenspeicher) an und kostet ab 275 000 Dollar. Beim "HP Visualize Center" enden die Grafik-Pipelines von drei Workstations gleichzeitig in dem Riesenmonitor, und das kostet gleich 460 000 Dollar und mehr. "Immer noch billiger als eine vergleichbare Lösung von Silicon Graphics – die dürfte eher eine Million Dollar kosten", so Crume.