Web

 

Sun will die Interoperabilität zwischen Java und .NET verbessern

04.11.2005
MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Hersteller kündigt offene Versionen diverser Web-Services-Spezifikationen an.

Sun Microsystems will eine Reihe von Web-Services-Spezifikationen als quelloffene Implementierungen entwickeln und verbreiten. Dies soll insbesondere die Interoperabilität zwischen der Java-Welt und .NET verbessern helfen. Im Mittelpunkt stehen laut Hersteller die Bestandteile, die Microsoft zusammen mit seiner auf dem .NET-Framework basierenden Infrastruktur für verteilte Systeme "Windows Communication Foundation" ausliefern will. Es sind dies "WS-Adressing", Message Transmission Optimization Mechanism, "WS-Policy", "WS Metadata Exchange", "WS-Security", "WS-Trust", "WS-Secure Conversation", "WS-Reliable Messaging" und "WS-Coordination". Die Implementierungen will Sun über sein Glassfish-Projekt bereitstellen. In einem vorbereiteten Statement begrüßte Microsoft die Pläne. (as)