Web

 

Sun und Hitachi erneuern Storage-Partnerschaft

25.08.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sun Microsystems und Hitachi haben ihre im August 2001 begonnene Zusammenarbeit bei Highend-Storage-Systemen bis Ende 2006 verlängert. Sie war ursprünglich auf Ende 2004 begrenzt. Die Partnerschaft sieht vor, dass Sun Speichersysteme für Datenzentren, die von HDS (Hitachi Data Systems) entwickelt wurden, unter dem hauseigenen Label "Storedge" vermarktet. Systeme wie das "Storedge 9800" sind an große Unternehmen wie Banken sowie öffentliche Verwaltungen adressiert und lassen sich mit bis zu 1024 Festplatten mit einer Gesamtkapazität von 147,5 Terabyte bestücken.

Die von Sun angebotenen Lowend-Speicherlösungen wie "Storedge 3510FC" oder "Storedge 2210 NAS" stammen vom US-Hersteller Dot Hill. Lediglich bei den Midrange-Storage-Servern der Reihe "6000" handelt es sich um Eigenentwicklungen. (lex)