Web

 

Sun gibt Betaversion von J2SE 1.5 frei

05.02.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Bis Mitte des Jahres will Sun Microsystems Release 1.5 seiner Java 2 Standard Edition (J2SE) fertigstellen. Eine Betaversion des auch als "Tiger" bezeichneten Upgrade lässt sich jetzt von der Website des Herstellers herunterladen. Die Spezifikationen dienen der Entwicklung von Java-Applikationen überwiegend für Desktop-Systeme. Sie umfassen im Wesentlichen zwei Teile: ein Software Development Kit (SDK) sowie eine Java-Runtime-Umgebung. Die neue Version berücksichtigt vor allem die für den Unternehmenseinsatz wichtigen Aspekte wie Performance, Skalierbarkeit und Sicherheit von Java-Anwendungen. Außerdem bietet sie Unterstützung für AMDs 64-Bit-Chip "Opteron" und "Suse Linux".

Unterm Strich soll sich die Java-Entwicklung mit J2SE 1.5 deutlich vereinfachen. Das wäre auch dringend nötig, denn im Gegensatz zu Server-Plattformen, wo sich das Pendant Java 2 Enterprise Edition (J2EE) verbreiteter Akzeptanz erfreut, stellt die Nutzung von J2SE für Java-basierende Desktop-Anwendungen bislang eher die Ausnahme dar. (ue)