Web

 

Sun: Diffie wird erster Chief Security Officer

18.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sun hat zwei neue Mitglieder ins Management aufgenommen, die sich vor allem um den Bereich Sicherheit kümmern sollen. Als erster Chief Security Officer (CSO) wurde der Security-Pionier Whitfield Diffie ernannt, der dem Unternehmen bereits seit 1991 angehört. Chefin des neu gegründeten Global Security Programms wird Joanne Masters.

Diffie und Masters sollen unter anderem Kunden über Suns Security-Angebote aufklären und ihnen bei der Lösung von Sicherheitsproblemem helfen. Außerdem sollen die Geschäftsbeziehungen zu den auf IT-Sicherheit spezialisierten Firmen ausgebaut werden. Außerdem will das Unternehmen künftig durch eigene Forschung Produkte sicherer machen. Diffie soll dabei die Vordenkerrolle einnehmen und weniger selbst Code entwickeln. Er will sich nach eigenen Angaben zunächst um das Liberty Alliance Project kümmern, das Sun gegen Microsofts Single-sign-on-Technologie Passport positioniert. (lex)