Klassiker neu aufgelegt

Suitcase 2 vereinfacht die Schriftverwaltung

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Extensis hat die neue Version 2 seiner Font-Verwaltung "Suitcase" für Mac OS X 10.5 "Leopard" veröffentlicht.

Suitcase 2 wurde von Grund auf neu programmiert und ist mehr oder weniger eine Stand-alone-Version des Clients für den Universal Type Server (UTS) aus dem gleichen Hause. Die neue Version kommt mit einer modernen Benutzeroberfläche daher und nutzt dabei Leopard-Features wie QuickFind oder Smart Font Sets. Besonders praktisch ist die Möglichkeit, eine Schrift als "schwebende Vorschau" über jedes offene Dokument zu bewegen und so auszuprobieren, wie der Font darin wirken würde. Die Vorschauen lassen sich auch drucken. Außerdem gibt es nun eine Übersicht über alle Zeichen, die eine Schrift enthält ("Glyph-Palette")

Besonders praktisch in Suitcase 2 ist die schwebende Vorschau von Schriftarten.
Besonders praktisch in Suitcase 2 ist die schwebende Vorschau von Schriftarten.

Suitcase 2 nutzt zur Verwaltung der Schriften auf dem Rechner eine stabile SQLite-Datenbank und identifiziert Schriften über die Extensis-eigene Technik "FontSense", die jeder Schrift eine eindeutige ID zuweist. Dadurch wird sichergestellt, dass ein späterer Bearbeiter eines Dokuments in jedem Fall mit den gleichen Schriften arbeitet wie der ursprüngliche Autor.

Suitcase 2 ist in der Lage, in ausgewählten Programmen Schriften automatisch zu aktivieren, wenn sie für eine Datei benötigt werden. Plug-ins für InDesign und Illustrator (CS3/CS4) von Adobe und Extensions für Quark XPress 7/8 liegen bei und lassen sich aus Suitcase heraus ein- und ausschalten. Dank eines permanent mitlaufenden, ressourcenschonenden "Suitcase Core" funktioniert die Schriftverwaltung auch dann, wenn das Programm Suitcase 2 selbst nicht läuft.

Zum Lieferumfang von Suitcase 2 gehört außerdem das Reparaturprogramm "Font Doctor". Eine Vollversion der Schriftenverwaltung kostet etwa 140 Dollar. Besitzer eine Vorversion ab "X1" können für rund 70 Dollar upgraden. Eine kostenlose 30-Tage-Testversion ist ebenfalls erhältlich.