Web

 

Such im Buch - bald auch bei Google?

30.10.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Bei Google gibt es offenbar Pläne, Funktionen anzubieten, mit denen sich komplette Bücher online durchsuchen lassen. Der Suchmaschinenbetreiber stehe bereits in Verhandlungen mit mehreren Verlagshäusern, um entsprechende Dienste aufzubauen, berichtet das US-Branchenmagazin "Publishers Weekly". Demzufolge sollen bereits Verträge abgeschlossen sein, die die Indizierung von über 60.000 Titeln umfassen. Für sie soll eine Datenbank mit Stichwörtern erstellt werden, auf deren Eingabe Nutzer Textstellen angezeigt bekommen, die den Suchbegriff enthalten. Google lehnte bislang jeden Kommentar ab.

Eine ähnliche Funktion bietet Amazon seit einer Woche auf seiner US-Website an. Nach Angaben des Online-Buchhändlers können dort Kunden 120.000 Titel mit insgesamt 33 Millionen Seiten durchstöbern (Computerwoche online berichtete). (lex)