Web

 

Studie: E-Commerce boomt

26.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Ausgaben von Surfern für die Bestellung von Waren im Internet sind im März 2001 im Vergleich zum Vormonat weltweit von 3,4 auf 3,5 Milliarden Dollar gestiegen. Das ist das Ergebnis einer Studie des Marktforschungsunternehmens Forrester Research. Diese positive E-Commerce-Entwicklung belegt auch eine Studie von Nielsen/Net Ratings (Computerwoche online berichtete). Dem Forrester-Bericht zufolge haben die Online- Käufer im März 2001 durchschnittlich für jeweils 263 Dollar im Internet eingekauft. Im Februar waren es noch 248 Dollar. Den größten Umsatz verzeichneten die Internet-Shops bei Büchern, Software und Musikartikeln. Analysten der International Data Corp. (IDC) rechnet damit, dass sich die Ausgaben der

Online-Shopper bis 2005 von derzeit 118 Milliarden Dollar auf 707 Milliarden Dollar erhöhen.