Web

 

StorageTek schreibt wieder schwarze Zahlen

01.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Speicherspezialist Storage Technology, kurz StorageTek, übertraf mit einem operativen Gewinn von 8,7 Millionen Dollar oder acht Cent je Aktie die Prognosen der Analysten um drei Cent. Inklusive einmaliger Restrukturierungskosten von 12,4 Millionen Dollar verzeichnete das Unternehmen aus Louisville, Colorado, einen Nettoprofit von 651 000 Dollar. Ein Jahr zuvor schrieb StorageTek mit minus 38,5 Millionen Dollar noch rote Zahlen. Der Umsatz der US-Company fiel im Vorjahresvergleich um 22 Prozent auf 512,5 Millionen Dollar.

Der Turnaround des Unternehmens geht dem frisch gebackenen StorageTek-Chef Patrick Martin zufolge vor allem auf eine drastische Reduzierung der operativen Kosten zurück. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung seien gegenüber dem Vorjahr um elf Prozent gesunken, die Vertriebs- und Verwaltungskosten hätten um zwölf Prozent nachgelassen. Die Restrukturierungskosten seien sogar um 39 Prozent reduziert worden. Den höheren Umsatz im zweiten Quartal 1999 begründete Martin mit der damals höheren Nachfrage aufgrund des Jahr-2000-Problems.