Web

 

Standard für Linux-Handys in Sicht

14.11.2005
Palmsource und andere Hersteller arbeiten an einem Softwarestandard für Linux-basierende Handys.

Um Linux als Betriebssystem für Mobiltelefone zu etablieren, will das Linux Phone Standard Forum (Lips) ein standardisiertes Linux-Interface entwickeln. Dieses soll Linux-Telefonanwendungen vordefinierte Schnittstellen bereitstellen, damit nicht mehr für jede unterschiedliche Variante des Betriebssystems speziell angepasste Applikationen geschrieben werden müssen.

Hierzu will die Gruppe zwei standardisierte Software-Profile entwerfen: Eines für einfache Telefone und ein zweites für Highend-Modelle. Die Lips-Mitglieder sind zuversichtlich, dass sie ein entsprechendes Profil für einfache Handys bereits im ersten Quartal 2006 erarbeiten. Entsprechende Geräte könnten dann 2007 auf den Markt kommen.

Die Gründungsmitglieder des Lips-Forums sind ARM, Cellon, Esmertec, France Telecom/Orange, FSM Labs, Huawei, Jaluna, MIZI Research, Montavista Software, Open-Plug

und Palmsource. Bei Palmsource hofft man, auf diese Weise die dominante Rolle von Microsoft und Symbian als Betriebssystemlieferanten von Handys brechen zu können und Linux endlich zu einem Durchbruch in diesem Marktsegment zu verhelfen. (hi)