Web

 

SQL Server 2000 geht in die zweite Beta-Runde

25.04.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat gestern die zweite Betaversion seiner kommenden Datenbank "SQL Server 2000" an registrierte Entwickler ausgeliefert. Die Software soll unter anderem zentraler Bestandteil einer Familie von Web-Entwicklungs-Tools werden, die Microsoft in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt bringen will. Rund 200 000 Kunden werden die neue Datenbank auf Herz und Nieren prüfen, bevor das Produkt im Sommer endgültig erhältlich ist. Neben der immer populärer werdenden Auszeichnungssprache XML (Extensible Markup Language) unterstützt das neue Release auch die sogenannte Partitionierung, bei der sich der Workload über mehrere Server hinweg verteilen lässt. Auch in puncto OLAP (Online Analytical Processing) und Data Mining verspricht der zuständige Produkt-Manager Barry Goffe spürbare Verbesserungen.